Metal, Härtegrade und Legierungen

Zuallererst und vorneweg: falls du ein Mensch bist der Wert auf Rechtschreibung oder GrossKleinSchreibung legt, und Zuckungen, Krämpfe, Blendung oder Altzheimer erfährt wenn er Fehler in dieser Richtung entdeckt, oder wenn du geschachtelte Schlangensätze nicht magst, solltest du vielleicht von dieser Lektüre absehen.

Nun da das geklärt ist, kann ich ja mit dem tatsächlichen Thema beginnen.

Metal

Ich möchte mich, im folgenden Eintrag, ein wenig über die Eigenheiten der verschiedenen Stilrichtungen des Metal äussern und einen mehr oder weniger groben Überblick verschaffen, wie auch meine mehr oder weniger(tendenziell weniger) bescheidene Meinung in die Digitale Welt herausposaunen.
Falls dir irgendwelche inhaltlichen Fehler auffallen, bin ich froh wenn du mich drauauf hinweist, wenn dir aber einfach mein Schreibstil oder meine Meinung gegen den Strich geht möchte ich dich beim Feedback um Anstand… und falls dieser nicht möglich ist ganz allgemein bitten gepflogen die Fresse zu halten.

Genug um den heissen Brei geredet, fangen wir gleich an mit:

Power Metal

Power Metal tönt im ersten Moment mehr wiePacman oder Tetris, erweist sich aber beim genaueren hinhören als einer der “allgemein verträglicheren” Stile. Dies rührt wahrscheinlich daher, dass die Musik ziemlich melodisch und nur die Geschwindigkeit ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, wahrscheinlicher aber, dass man kein Grunzen, Kreischen, Brüllen, Krächzen, Quieken, Brummen, oder ähnliches hört , wenn es hoch kommt(haha Wortwitz) “schreit” der Sänger ein äusserst langezogenes und klares “YAAAAAAAAAAA” in einer Tonlage, die für, sagen wir mal “normal ausgerüstete” Männer schlicht unerreichbar sein dürfte.

Beim hören von Power Metal hat man im übrigen des öfteren das Gefühl man renne , oder reite, heroisch Ausgerüstet,  einen heroischen Hügel herunter auf eine absurd übermächtige Armee zu und die anschliessende, äusserst heroische, Schlacht würde von den eigenen heroischen Kriegern ohne eine Schramme zu kassieren heroisch gewonnen…. das ganze ist also ziemlich heroisch.(In vielen Texten geht es tatsächlich um sgenau solche Gegebenheiten)

Black Metal

Black Metal ist der böse und ältere Bruder vom Unblack Metal. Für den durchschnittlichen Hörer klingen die beiden Stile genau gleich, und eigentlich ist es auch die gleiche Musik, nur die Texte unterscheiden sich. ABER ACHTUNG! wehe dem der die beiden verwechselt! Selbiger wird, falls er es überlebt, kaum mehr in der Lage sein Kinder zu bekommen, oder Nahrung jeglicher Art aus eigener Kraft zu sich zu nehmen.
Da wir jetzt gelernt haben dass es ungut ist diese beiden (gleichen) Stile zu verwechseln stellt sich die Frage: “Was ist nun eigentlich der unterschied?”. “Die Texte” : Während es im Unblack Metal mehr um Christliche Texte geht, schlägt der Black Metal einen…etwas anderen Weg ein: Blut, Tod, Heidentum, Menschenhass in einigen fällen auch satanismus, diese trüben Aussichten kann wikipedia vieleicht ein wenig verbessern, aber das Gesamtbild bleibt aber relativ düster.

Folk, Viking, Pagan Metal

Ich nehme an ein echter “Fan” wird mir nacheinander Extremitäten, Genitalien, Organe und was dann noch übrig ist abreissen wollen wenn er sieht dass ich diese drei Richtungen zusammen behandle. Naja ich hatte ein schönes leben (und immer ein Heiden-Abwehr-Set zur hand) also nehme ich das Risiko auf mich.
In den Texten von VFPM(Viking, Folk and Pagan Metal) geht es vorallem um vorchristliche Sagen, normalerweise germanische, die von germanischen Kriegern handeln… in germanischen Schlachten(Wer hat ein Déjà-vu?) Oder um den Weg, bzw. den Zustand (zum) betrunken Sein(s).

(Melodic) Death Metal

Vertreter dieser Musikrichtung texten tatsächlich zur Gegenwart. Dies aber auch in relativ pessimistischem Manier. Wikipedia stellt die ganze Ideologie meiner Meinung nach etwas zu philosophisch dar. Ich verneine nicht die ausgeklügeltheit einiger Metaphern in denen es um Tod, Zerstückelung, Blutbäder und Ähnlichem geht, aber ich behaupte einfach mal, dass sich nicht alle Bands solche Gedanken machen. Ich denke sogar einige haben wirklich Spass daran solch brutale Gewalt zu propagieren, aber jedem das seine und Texte sind Interpretationssache.

Metalcore

“Metalcore-Rasse: Sehen aus wie Emos, denken wie Punks und klingen nach Metal. Sie interessieren sich nicht für Alkohol und auch nicht für Hopper-Massaker, sondern für die Abschaffung der Mehrwertsteuer und ihren Gefühlen, die sie in bester Tokio-Hotel-Manier rausbrüllen wollen.”

Stupidedia

Ich habe keine Ergänzungen dazu.

Man liest sich