Open Source Videobearbeitung

Die Idee, ein teures Videoschnittprogramm durch eine Open Source Software auszutauschen, steht bei mir schon lange im Raum. Ich arbeite momentan mit dem Sony Vegas Pro 10 und bin sehr zufrieden. Leider ist die Software nicht gerade billig und als Student auch nicht einfach zu bekommen.

Früher arbeitete ich mit dem etwas kostengünstigeren Magix Video Pro X, war aber schon immer Fan von freier Software, wie zum Beispiel Cinelerra. Leider unterstützt diese Software keine HD Formate und war nach der Umstellung auf HD Videos, für mich unbrauchbar geworden.

Doch jetzt könnte sich dies vielleicht mit Open Lightworks ändern. Die Software gibt es schon seit 1989 und wurde von EditShare entwickelt / aufgekauft. Im April 2010 wurde dann angekündigt, dass die Software unter einer Open Source Lizenz weiterentwickelt wird.

Das gab mir gerade den Ansporn mein nächstes Video Projekt mit dieser Software zu bearbeiten. Der einzige Nachteil ist, dass es momentan nur auf Windows verfügbar ist und so mein bevorzugtes Betriebssystem (Ubuntu), nicht zur Verwendung kommt.

Da aber sicherlich mehr zum editieren benötigt wird, habe ich mich natürlich gleich umgeschaut. Für Grafik und Design wird wohl Gimp (Bitmap) und Inkscape (Vector) zur Verwendung kommen.

Des weiteren werde ich das Open Source Programm CinePaint für die Film-Bild-Bearbeitung verwenden.

Ich werde hier ein Update schreiben, sobald ich die Software ausgetestet habe.